Lbs bausparvertrag classic 2006 u

August 11, 2020 5:33 am

Mainz, 18. Januar 2013. Gleich zu Beginn des neuen Jahres führt die LBS Rheinland-Pfalz eine für Bausparer sehr attraktive neue Tarifvariante ein: den „Classic 2006 A“ und seine Riesterversion AR. Die LBS Rheinland-Pfalz stellt sich mit dieser „neuen A-Klasse“ in ihrem Kerngeschäft – dem Finanzieren von privaten Eigenheimen – wieder an die Spitze der Bausparkassen im Land. Der Finanzierertarif bietet mit 2,65 Prozent unter den Standardfinanzierungsangeboten auf dem rheinland-pfälzischen Bausparmarkt derzeit den niedrigsten Darlehenszins. Der neue Finanzierertarif liegt mit seiner günstigen Darlehenskondition von 2,65 Prozent nominal unter dem Zinssatz vergleichbarer Angebote der Mitbewerber. Während der Sparphase erhält der Bausparer 0,25 Prozent Zinsen auf sein Guthaben. Sobald er 40 Prozent der Mindestbausparsumme von 25.000 Euro angespart hat, wird ihm das Bauspardarlehen ausgezahlt. „Die Wohnträume unserer Kunden sind mit dem Classic A aber nicht nur günstiger, sondern auch viel schneller erreichbar als mit Vergleichstarifen. Das liegt auch am hohen Zinsfaktor, mit dessen Hilfe der Vertrag – beispielsweise bei einer Sofortauffüllung – schneller in die Zuteilung kommt“, benennt Aigner weitere Vorteile für den Kunden. Dieser Bauspartarif ist mit seinem niedrigen Sollzins sehr gut für die langfristige Unterlegung von Wohnungsbau-Finanzierungen geeignet und lässt sich problemlos in nahezu jede Finanzierung einbauen. „Für Kunden mit festen Eigentumszielen ist dieser Tarif im Moment unser Premium-Produkt“, so LBS-Chef Max Aigner. Zukünftige Immobilienbesitzer sichern sich den sehr geringen Sollzins von 2,65 Prozent über einen sehr langen Zeitraum.